Men├╝

AGB
Impressum
Datenschutz
Login

Inside Heilberufe: apoBank-Studie zu Wünschen und Zielen der Heilberufler

von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom :

Inhaltsverzeichnis:


Die apoBank (Deutsche Apotheker- und ├ärztebank) befragte in ihrer zweiten Studie Inside Heilberufe verschiedene Heilberufler nach ihren Werten und Zielen. Neben Zahn├Ąrzten befragte die Bank auch andere ├ärzte und Apotheker sowie Studierende der (Zahn-)medizin und Pharmazie. Gegenstand der Studie waren so unterschiedliche Themen wie Planung des Ruhestands, B├╝rokratieabbau oder Nachhaltigkeit. Ein wichtiger Befund der Studie ist der mehrheitliche Ruf der (Zahn-)├ärzte und Apotheker nach Flexibilit├Ąt und mehr Zeit f├╝r die Patienten.

Inside Heilberuf Studie
Die Studie Inside Heilberufe befragte 500 Probanden aus den Heilberufen - Pixabay Lizenz

Abnehmende Zufriedenheit und Zuversicht unter Zahnmedizinern

Eine Auff├Ąlligkeit der Befragung sind abnehmende Zufriedenheitswerte der Heilberufe. Gegen├╝ber der Befragung von 2016 nahm die Zufriedenheit mit dem beruflichen Umfeld zusammengefasst um 7 Prozentpunkte ab. Hierbei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen Heilberufen. Gerade Zahn├Ąrzte tendierten dazu, ihren Beruf weniger an junge Menschen weiterzuempfehlen. Mit 41 Prozent wiesen Zahn├Ąrzte die geringste Weiterempfehlungs-Quote unter den Heilberuflern auf.

Familienplanung und Kindererziehung

F├╝r die Mehrheit der Befragten spielt die Familienplanung eine wesentliche Rolle. 93 Prozent gaben an, dass Partnerschaft und Familie einen bedeutenden Stellenwert f├╝r sie einnehmen. Ebenso gewinnen die Themen finanzielle Sicherheit sowie Altersvorsorge gegen├╝ber der letzten Erhebung leicht an Stellenwert (87 Prozent gegen├╝ber 85 Prozent bei der Studie aus dem Jahr 2016). Hingegen nehmen Kategorien wie Eigentum (58 Prozent gaben dies als wichtig an), Verm├Âgensaufbau (59 Prozent) und berufliche Karriere (46 Prozent) eine untergeordnete Position bei den Befragten ein.

Im Hinblick auf die Familiengr├╝ndung und Kindererziehung zeichnet sich in der Studie ab, dass diese Themen f├╝r befragte M├Ąnner relevanter werden. Der Anteil der M├Ąnner, die sich in absehbarer Zukunft um die Kindererziehung k├╝mmern wollen, stieg von 16 auf 20 Prozent im Vergleich zur Vorg├Ąnger-Studie. Bei Frauen nahm der Anteil derer, die in den kommenden drei Jahren eine Familiengr├╝ndung planen von 27 Prozent im Jahr 2016 auf 18 Prozent in der aktuellen Befragung ab.

B├╝rokratieabbau und Flexibilit├Ąt

Ein weiterer Befund der Inside-Heilberufe-Befragung ist der Ruf nach mehr Freiraum und Flexibilit├Ąt. Etwa 90 Prozent der befragten Heilberufler gaben an, dass sie weniger Administration, B├╝rokratie und staatliche Regulation w├╝nschen. Ebenso w├╝nschen die Befragten mehr Flexibilit├Ąt in der Gestaltung der Arbeitszeit (63 Prozent) sowie gr├Â├čere Unabh├Ąngigkeit im Zusammenhang mit den beruflichen Entscheidungen (61 Prozent). Der Wunsch nach mehr Zeit, um auf Patienten einzugehen, ist f├╝r eine Mehrheit von 66 Prozent der befragten Mediziner ein wichtiges Anliegen.

Einstellung zur Digitalisierung

Der digitale Wandel besch├Ąftigt die Heilberufe laut Studie auf ambivalente Art und Weise. Innovationen wie digitales Datenmanagement oder digitale Gesundheitsleistungen sehen nur 14 Prozent der befragten Zahn├Ąrzte als akute Herausforderung. Zum Vergleich sieht ein deutlich gr├Â├čerer Anteil an Apothekern (27 Prozent) hier Nachholbedarf.

Nachhaltigkeit

Gegen├╝ber der Befragung aus dem Jahr 2016 r├╝cken Nachhaltigkeit und Umweltschutz st├Ąrker in das Bewusstsein der Heilberufler. F├╝r 74 Prozent ist das Thema von Relevanz.

Gesundheit und Heilen

F├╝r eine Mehrheit von 83 Prozent der befragten Heilberufler ist es ein besonders wichtiges Anliegen, Patienten zu helfen und sie zu heilen. Dieses Anliegen steht f├╝r die Befragten noch st├Ąrker im Fokus als die eigene Gesundheit (79 Prozent) sowie die Freizeit (77 Prozent).

Vorhaben f├╝r die nahe Zukunft

Die Befragung richtete sich auch auf das Vorhaben f├╝r die n├Ąchsten drei Jahre. Ein Drittel der niedergelassenen Mediziner bereitet sich auf den Ruhestand vor. Dies bedeutet f├╝r jeden vierten die Aufgabe der Praxis. Angestellte planen in den n├Ąchsten Jahren tendenziell eher Kindererziehung. 26 Prozent von ihnen erw├Ągen einen Aufstieg in der Karriere oder einen Stellenwechsel. Jeder f├╝nfte abh├Ąngig Besch├Ąftigte plant den Schritt in die Selbstst├Ąndigkeit. Damit einher geht ein hoher Bedarf an Fortbildungen (64 Prozent der Angestellten).

├ťber die Studie und die Methodik

Die Inside-Heilberufe-Studie der apoBank basiert auf der Befragung von 500 Probanden aus den Heilberufen. Dazu geh├Âren neben Zahn├Ąrzten, anderen ├ärzten und Apothekern auch Studierende der (Zahn-)medizin und Pharmazie. Die Stichprobe umfasste dabei sowohl selbstst├Ąndige als auch angestellte Heilberufler. Die apoBank war hierbei die Auftraggeberin der Studie, w├Ąhrend das Institut DocCheck Research die Befragung durchf├╝hrte.

Quelle:

apoBank-Studie "Inside Heilberuf": Wunsch nach weniger B├╝rokratie und mehr Zeit f├╝r den Patienten

Unser Service

Job-Matching Plattform f├╝r Zahn├Ąrzte und Praxen.


Job-Matching Plattform f├╝r Allgemeinmediziner und Hausarztpraxen.


Job-Matching Plattform f├╝r Apotheker, PTA , PKA und Apotheken.

Passende Praxisprofile erhalten

Sie sind Zahnarzt (m|w|d) und suchen eine neue Stelle? Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


Personalsuche f├╝r Praxen

Sie haben offene Stellenangebote in Ihrer Praxis? Finden Sie bei uns den passenden Zahnarzt f├╝r Ihre Praxis.

Jetzt passende Bewerber finden


Verwandte Artikel

Zahnmedizinisch helfen mit "Planet Action - Helfende Hände e.V."

von Nina Sickenberger
Lesezeit: ca. 6 Min. | Beitrag vom :

Zahnmedizinisches Engagement Nicht alle L├Ąnder auf der Welt sind in Sachen Zahnmedizin so ÔÇŽ weiterlesen


Myriam - unsere erstplatzierte Stipendiatin 2021

von Sebastian Thielen
Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom :

.flex-container { display: flex; flex-wrap: wrap; } .flex-item { padding: 0 0.6rem 1.8rem 0; flex: ÔÇŽ weiterlesen



Was macht ein Vorbereitungsassistent?

von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 5 Min. | Beitrag vom :

Sie haben Ihr Studium im Bereich der Zahnmedizin erfolgreich absolviert und m├Âchten Ihre Zulassung ÔÇŽ weiterlesen


Wie sieht der perfekte Lebenslauf als Zahnarzt aus?

Lesezeit: ca. 5 Min. | Beitrag vom :

Bei einer Bewerbung ist der Lebenslauf einer der wichtigsten Bestandteile, den viele Arbeitgeber ÔÇŽ weiterlesen




 
Ihre pers├Ânliche Betreuerin
Sina Mika

"Guten Tag, mein Name ist Sina Mika und ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen. Als Deutscher Zahnarzt Service m├Âchten wir Zahnarztpraxen und Zahn├Ąrzte (m|d|w) leichter miteinander verbinden, sodass beide Parteien wertvolle Zeit sparen. Dazu haben Bewerber die M├Âglichkeit, sich kostenfrei bei uns anzumelden. Praxen k├Ânnen gerne ein unverbindliches Angebot anfordern, um weitere Informationen zu erhalten. Falls Sie Fragen zu unseren individuellen Leistungen haben, kontaktieren Sie mich gerne."


Sind Sie ├╝berzeugt?

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Ihre pers├Ânliche Betreuerin
 
Sina Mika

Ansprechpartnerin

"Als dentaler Personaldienstleister verbinden wir potenzielle neue Mitarbeiter mit passenden Arbeitgebern. Dabei stehen Ihre pers├Ânlichen W├╝nsche und Anforderungen an erster Stelle. Kontaktieren Sie mich gerne, falls Sie Fragen zu unseren Serviceleistungen haben."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 40
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 41
bewerbung@dzas.de

Adresse

Deutscher Zahnarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Deutscher Zahnarzt Service. Mehr Infos anzeigen.

Kooperationspartner:

Sichere ├ťbertragung Ihrer Daten

SSL-verschl├╝sselt f├╝r sichere Daten├╝bertragung

SSL-verschl├╝sselt f├╝r sichere Daten├╝bertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland